Unser Honig

Presshonig

Honigpresse

Kalt gepresster Honig wird auch als „Keltenhonig“ bezeichnet, das Pressen ist die ursprüngliche Art der Honiggewinnung.
Er hat im Vergleich zum geschleuderten Honig einen höheren Nährstoff- (Kohlenhydrate, Proteine, Flavonoide, Ascorbinsäure) und Mineraliengehalt (Kalium, Calcium, Magnesium, Natrium, Eisen, Zink). Sein Pollenanteil ist fünf- bis siebenmal höher.

Honigernte

Honigernte

Standort

Unsere Bienen leben in Einzelaufstellung auf einem Gebiet mit nährstoffarmen Kuppen und nährstoffreichen Senken (Trockenrasen und Trockengebüsch). Bedingt durch diese morphologische Besonderheit ergibt sich eine hohe Artenvielfalt an Blühpflanzen und wärmeliebenden Gehölzen wie z. B. Sand-Lotwurz, gewöhnliche Kuhschelle, Frühlings-Adonisröschen, Zala-Rose, Rapunzel-Glockenblume, Blaugrau-Blauwürger, Gerad-Hornköpfchen und Flaum-Eiche.

Kuhschelle
Der Waldanteil besteht aus Gemeiner Hasel, Sal-Weide, Pappel, Eiche, Buche, Kastanie, Robinie und Linde.
Das Wasser entnehmen die Bienen einer Quelle sowie einem Teich mit Quarzsand. Es ist mineralhaltig und hat eine besonders hohe Energie.
Die Bienen können Nektar und Pollen von Vorfrühling bis Herbst eintragen. Diese vielfältige Ernährung über das gesamte Flugjahr ergibt einen Honig mit einzigartigem Aroma und Geschmack. Er ist bernsteinfarben – von hellgelb über goldgelb bis zu cognacorange.  Eine Woche nach dem Pressen wird er ins Glas gefüllt, er ist dann noch flüssig und muss nicht erhitzt werden.

… eine Frage der Haltung

biozertifiziert
Bei der Honigernte entnehmen wir nur einen Teil des Honigs und lassen den Bienen ihre köstliche Kostbarkeit auch zur eigenen Ernährung. Selbstverständlich füttern wir sie nicht mit minderwertigem Zucker.
Unsere Bienen leben in gedämmten, mit Diffusionsdeckel versehenen Holzbeuten, worin sie ihre eigenen Waben bauen (keine künstlichen Mittelwände).

Einzelaufstellung Naturwabe

Die Königin hat Zugang zum gesamten Stock (kein Absperrgitter), das Volk kann sich seiner Natur entsprechend entwickeln (keine Zugabe fremder Brutwaben), die Drohnen dürfen existieren (kein „Drohnenschneiden“) u.v.m. Da unsere Bienen ihre Triebe weitestgehend ungestört ausleben können, haben sie auch die Kraft, sich gegen Eindringlinge zu wehren. Dadurch kommt es zu keiner „feindlichen Übermacht“, sondern einem friedlichen Gleichgewicht. Unsere Bienen sind gesund, stark und froh. Wer unseren Honig kostet, kann das schmecken!

… eigentlich unbezahlbar

bernsteinfarben

Wieviel ist ein Glas Honig wert?
(Gespräch mit der Bienenkönigin)

„Erlauben Sie mir, einen Wunsch zu sagen.
Ich möchte ein Glas Honig haben.

Was kostet’s? Ich bin zu zahlen bereit.
Für was Gutes ist mir mein Geld nicht leid.“

„Sie wollen was Gutes für Ihr Geld?
Sie kriegen das Beste von der Welt!

Sie kaufen goldenen Sonnenschein,
Sie kaufen pure Gesundheit ein!

Was Bessres als Honig hat keiner erfunden.
Der Preis? Ich verrechne die Arbeitsstunden.

Zwölftausend Stunden waren zu fliegen,
um so viel Honig zusammenzukriegen.

Ja, meine Leute waren fleißig!
Die Stunde? Ich rechne zwei Mark dreißig.

Nun rechnen Sie sich’s selber aus!
27 000 kommt heraus.

27 000 Mark und mehr.
Hier ist die Rechnung, ich bitte sehr!“

(aus: Josef Guggenmos: Was denkt die Maus am Donnerstag? dtv junior 2001, 1. Aufl. 1971)

Bienennahrung

Am liebsten tauschen wir unseren Honig gegen Dinge ein, die wir selbst nicht herstellen. Haben Sie nichts Brauchbares anzubieten, nehmen wir auch diese bunt bedruckten Scheine. Wenn Sie uns einen blauen geben, auf dem € 20 steht, erhalten Sie von uns ein Glas Honig zu 420 g und eine Münze zu € 1,-
Grundsätzlich können Sie jederzeit bei uns vorbeischauen, möchten Sie jedoch, dass wir sicher da sind, rufen Sie einfach kurz vorher an: 0677 617 50 100 oder 0650 99 10 715
Beim Ab-Hof-Verkauf/Tausch beantwortet Ihnen Imker Norbert (BeeBert 🐝) gerne jede Bienenfrage!
Es gibt auch ein erlesenes Geschäft in Wien, welches unser flüssiges Gold feilbietet, nämlich den Welthonig im 1. Bezirk, von dort aus wird zudem weltweit versendet: www.welthonig.at

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Rudolf-Heinz-Straße 31, 7092 Winden am See

Honigpressen